Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

Die Version 3.8 von WINcontact steht ganz im Zeichen einer inhaltlichen und funktionellen Überarbeitung des Datenimportmoduls. Neben einem leicht verbesserten Design fällt insbesondere die hohe Importgeschwindigkeit im Vergleich zu den vorangegangenen Versionen auf, die durch den Einsatz von neuen und effektiveren Algorithmen erreicht wird.

Eine weitere, sehr bedeutsame Neuerung besteht darin, daß sich ab jetzt nicht nur Adreßdaten bzw. mit Adressen verbundene Zusatzdaten importieren lassen, sondern auch beliebige andere Daten, soweit dafür im entsprechenden Mandanten nutzerdefinierte Tabellen vorhanden sind, denen man sie auf die übliche Art und Weise zuweisen kann. Damit wird das Handling von Daten, die beispielsweise für Vorgaben oder für andere Zwecke in WINcontact benötigt werden, stark vereinfacht. Auch läßt sich mittels dieser Funktionalität eine Vielzahl neuer Anwendungsfälle für WINcontact erschließen.

Weiter...


 

Durch eine völlige Neuprogrammierung des Kerns unseres Datenimport-Moduls konnten wir die Importgeschwindigkeit drastisch erhöhen (d.h. um mehrere 100%). Gerade wenn in einem Zug mehrere 10.000 bis 100.000 Adressen aus einer externen Datenquelle in einen WINcontact - Mandanten zu exportieren sind, macht sich der Geschwindigkeitszuwachs mehr als deutlich bemerkbar. Außerdem sind bei der Überarbeitung einige neue Funktionen angefallen. So können jetzt nicht mehr nur Adreßdaten bzw. Daten, die an Adreßdatensätze gebunden sind, importiert werden, sondern beliebige Daten in beliebige, vom Nutzer angelegte Tabellen. Das können z.B. spezielle Artikeldatenbanken oder spezielle, in einem Projekt benötigte Hilfstabellen sein. Weiterhin gibt es jetzt eine Funktion, mit der sich bereits in WINcontact vorhandene Tabellen aktualisieren lassen. 

Freuen Sie sich also auf das nächste Update.


 

Optisch fällt die neue Version durch eine komplette Überarbeitung des Designs und eine Vereinheitlichung vieler Nutzerschnittstellen auf. Während Ersteres vorwiegend dem Zeitgeist geschuldet ist, führt Letzteres an vielen Stellen im Programm zu optimierten Bedienabläufen. An die Kompatibilität mit dem neuen Microsoft-Betriebssystem Windows 8 wurde an dieser Stelle natürlich auch gedacht.

Außer den augenfälligen Änderungen wie z.B. dem nun weitgehend einheitlichen Design aller Fenster oder der Vereinheitlichung von Symbolen und Beschriftungen hat sich in Sachen Bedienung auch an weniger auffälligen Stellen etwas getan. Sei es, die ab jetzt mögliche Navigation durch die Abarbeitungsliste bei geöffneter Kontakthistorie oder aber das Beibehalten von Selektionen, Filtern und zusätzlich in Tabellen eingeblendeten Spalten bis zum nächsten Projektwechsel.

Weiter...


 

Die Thematik Gesprächsaufzeichnung wird in Call- und Kommunikations-Centern immer mehr zum Thema. In manchen Ländern müssen mittlerweile sogar Gespräche gespeichert werden, um z.B. Telefonverkäufe rechtsgültig werden zu lassen. Außerdem können Gesprächsaufzeichnungen durchaus auch ein wichtiges Instrument zur Qualitätskontrolle und zur Nachbearbeitung telefonischer Kontakte sein. 

Die innoventif Ltd. in Berlin ist mit ihrem EyeSDN-System ein Marktführer auf diesem Gebiet. Mit der geplanten Unterstützung dieses Recording-Systems durch WINcontact wird diese Funktionalität in Zukunft wohl auch verstärkt im Call-Center-Bereich Einzug halten.


 

Die Version 3.6 unserer Call-Center-Lösung WINcontact steht ganz im Zeichen der kompletten Überarbeitung der Stammdatenmaske und der damit im Zusammenhang stehenden Programmfunktionen. Sie zeigt sich jetzt in einem modernen und übersichtlicheren Design. Insbesondere die Eingabe der Kommunikationskanäle und der Ansprechpartner wurde deutlich vereinfacht und zwar ohne deren Anzahl zu beschränken.

Neu hinzugekommen ist weiterhin ein separater Erfassungsbereich für die Bankverbindung (inklusive IBAN) mit integrierter Plausibilitätsprüfung für deutsche Geldinstitute sowie die explizite Unterstützung des NACE-Codes bei der Erfassung von Branchen.

Weiter...


 

Für den telefonischen Verkauf von Marken - Katalogartikeln durch ein renómmiertes Call-Center in Zürich haben wir ein spezielles Modul für den WINcontact - Fragenkatalog entwickelt, welches den Callagenten während des Gesprächs einen unkomplizierten Zugriff auf die jeweilíge Artikeldatenbank ermöglicht. Es erlaubt die schnelle Recherche sowohl nach Artikelnummer (wenn der Kunde den Katalog zur Hand hat) als auch über den Produktnamen / Produktkategorie. Eine Bestellung (auch von mehreren Produkten) kann der Callagent mit einem einzigen Mausklick realisieren, wobei simultan der Preis (einzeln und mit Versandkosten unter Einbeziehung eventueller Rabatte) berechnet und angezeigt wird. 

Dieses Modul lässt sich auf Kundenwunsch auch für andere Verkaufsprojekte anpassen. Bei Interesse melden Sie sich einfach bei uns.


 

Wir haben das zweite Halbjahr von 2010 genutzt, um das Terminierungsmodul von WINcontact vollständig zu überarbeiten, zu modernisieren und zukunftssicher zu machen. Obwohl die Kompatibilität zur Vorgängerversion erhalten geblieben ist, wurden das Design und die Bedienungsphilosophie vollständig geändert und derjenigen von modernen Organizern angepaßt. Serien-, Gruppen- und Einzelterminierung ist natürlich weiterhin möglich. Das gilt auch für die Anzeige des Besuchsorts auf Google Maps sowie für die Routenplanung zwischen den einzelnen Besuchsorten des gleichen Tages. Alles in allem bleiben die Funktionen, die von unseren Kunden in den Vorgängerversionen geschätzt wurden, weiterhin verfügbar - wenn sich auch deren Bedienung "ein wenig" geändert hat. 

Weiter...