Die für den Nutzer auffälligste Änderung betrifft die Bedienung des Administration-Centers. Konkret wurde der Projektbaum, welcher zur Navigation durch alle Funktionalitäten des Programms dient, sowohl optisch als auch funktionell überarbeitet und in eine kompaktere Form überführt. Darüber hinaus wurde auch der Bereich „Adressenzuweisung“ um neue Funktionen erweitert und hat in diesem Zuge zugleich eine kleinere Umstrukturierung erfahren.

Ein Großteil unserer Arbeit des letzten Jahres ist in die Entwicklung des neuen Datenbereinigungs-Assistenten geflossen, mit dem auf eine sehr effektive Art und Weise die Adressbestände der Mandanten gezielt nach Dubletten durchsucht sowie fehlerhafte Adressangaben aufgespürt werden können. Derartige Aufgaben werden i. d. R. entweder von teuren Spezialprogrammen oder von einem darauf spezialisierten Dienstleister erledigt. Wir haben nun eine solche Funktionalität voll in WINcontact integriert. Mit Hilfe dieses Assistenten lassen sich darüber hinaus auch noch automatisch Anreden anhand von Vornamen (wichtig für Serienbriefprojekte) sowie fehlende Länderkürzel und Bundesländer im Adressbestand ergänzen. Auch eine manuelle Erfassung eventuell fehlender oder falscher Adressangaben ist damit selbstverständlich möglich.

Weiter...